Lieder aus Irland und Schottland erklingen in der Waltroper „Röster“

Redakteur
Die Band Sackville Street mit (v.li.) Christian Donovan, Luzinde Hahne und Nina Heinrich gastiert in Waltrop. © privat
Lesezeit

Der Auftakt war überaus gelungen: Mit „Two Gents“ und „Big Wheel“ hatte der Verein „Zeit:Raum“ voll ins Schwarze getroffen. Beide Bands sorgten bereits im Juli für tolle Stimmung in der Rösterstraße. Hunderte Zuschauer waren in Waltrops „gute Stube“ gekommen, um zwei tolle Konzertabende zu erleben. Das soll auch am kommenden Freitag (5. 8.) gelingen – dann kommt das Trio Sackville Street mit irischen und schottischen Liedern in die Hebewerkstadt.

Auch eine keltische Harfe ist zu hören

Zwei starke Stimmen treffen auf eine keltische Harfe, heißt es im Internet-Auftritt der Band, die im Ruhrgebiet zuhause ist: Dazu zählen Sängerin Nina Heinrich, Harfenistin Luzinde Hahne und Christian Donovan, der Gitarre, Bouzouki, Bodhrán und Mandocello spielt – und auch singt. Seit 2006 bietet dieses Ruhrgebietstrio melancholische irische und schottische Lieder dar – unverkopft und mit echter Leidenschaft. „Es gibt Liebeslieder und Instrumentalstücke mit Gänsehautgarantie“, verspricht Organisatorin Angelika Westhoff-Haschke am Montag (1. 8.) auf Nachfrage unserer Redaktion. „Für die Zuhörer ist es wie ein kleiner Urlaub auf der grünen Insel.“

Der Eintritt ist frei – am Ende kreist der Hut

Wie immer bei „Summer in the City“ legt die Musik um 17 Uhr los: Für das leibliche Wohl sorgt die Naturfleischerei Kranefoer und für die Getränke das Reisebüro „Fernwehlounge“. Der Eintritt ist frei. Aber natürlich freuen sich die Künstler, wenn am Ende der Hut gefüllt wird.