Kaiserstraße/Im Sauerfeld

Gleich zweimal trieben Einbrecher am Wochenende in Waltrop ihr Unwesen

Gleich zweimal sind Einbrecher am Wochenende in Waltrop am kriminellen Werk gewesen. Ziel der Täter waren Häuser im „Sauerfeld“ und an der Kaiserstraße.
Von zwei Einbrüchen in Waltrop berichtet die Polizei. © Symbolfoto: Andreas Gebert/dpa

Die Polizei berichtet von zwei Einbrüchen, die sich in Waltrop zugetragen haben. Der oder die unbekannten Täter drangen zum einen am Freitag (26.11.) in ein Haus an der Straße „Im Sauerfeld“ zu. Das Ganze sei „im Laufe des Tages“ geschehen, teilte die Polizei am Montag (29.11.) mit. Die Täter hätten ein Küchenfenster eingeschlagen und dann mehrere Räume durchwühlt. „Ob etwas gestohlen wurde, ist noch unklar“, heißt es weiter von der Polizei.

Schmuck und Bargeld erbeutet

An der Kaiserstraße hatten es die Kriminellen – ebenfalls am Freitag, aber offenbar abends – auf Schmuck und Bargeld abgesehen. Die unbekannten Täter kamen durch die Haustür herein, berichtet die Polizei, „und verließen das Gebäude auch darüber“. Täterhinweise liegen bislang nicht vor.

Wer etwas beobachtet hat, meldet sich bei der Polizei – unter Tel. 0800/2361-111.

24 Einbrüche in Waltrop in 2020

Wohnungseinbrüche sind leider nicht selten: 24 Fälle in Waltrop meldete im vergangenen Jahr die Polizei in ihrer Kriminalitätsstatistik, hinzu kommen drei Fälle von „schwerem“ Diebstahl in/aus Boden- oder Kellerräumen bzw. Waschküchen. Nicht inbegriffen sind andere Einbrüche, etwa in Ladenlokale oder Gaststätten. Generell sei die Zahl der Einbrüche im Bereich des Präsidiums RE zurückgegangen, sagt die Polizei: 227 Delikte weniger waren im Jahr 2020 verglichen mit 2019 (924 Delikte insgesamt) – der niedrigste Wert der vergangenen 32 Jahre.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.