Tag des offenen Denkmals

Fast alle Führungen am Schiffshebewerk ausgebucht

Am Tag des Denkmals (12. 9.) hatte das Industriemuseum Altes Schiffshebewerk kostenlos seine Tore geöffnet. Vor allem das Angebot, die historischen Schiffe zu bestaunen, fand reges Interesse.
Den ganzen Tag über bemühte sich Michel Dirkmann (M.) bei Fragen zum historischen Eisbrecher E1551 fachkundig weiterzuhelfen. © Frank Gehrmann

Gut besucht war das Museumsfest am Sonntag (12. 9.) am Alten Schiffshebewerk in Waltrop. Zahlreiche Besucher nutzten die Gunst, das Industriedenkmal von 1899 und die historischen Schiffe einmal ganz genau in Augenschein zu nehmen.

„Wann gibt es wieder Schiffstouren auf dem Kanal?“, war eine der am häufigsten gestellten Fragen, die Chef-Restaurator Michel Dirkmann zu hören bekam. Zusammen mit Jürgen Pellinger betreute er die beiden Schiffe E1551 und Cerberus und stand somit für Besucherfragen jederzeit zur Verfügung.

Blick in den Maschinenraum

Von 10 bis 17 Uhr konnte man die beiden historischen Schiffe besichtigen, unter Aufsicht sogar einen Blick in den Maschinenraum werfen und sich die Technik erklären lassen. „Unsere Nachmittagstouren sind komplett ausgebucht“, so Michel Dirkmann, der für den 1940 in Dresden gebauten Eisbrecher E1551 verantwortlich war.

Ab April 2022 soll es wieder Schiffstouren geben

Auch auf die Frage nach den Kanalrundfahrten wusste er eine Antwort. „Wir schätzen, dass wir im nächsten Jahr ab April wieder Schiffstouren anbieten können“, so Michel Dirkmann.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.