Heinrich Meermann, Gerd Neitemeier, Willi Küper, Hans Wobermien, Bernhard Heckmann, Horst Bollrath, Theo Surmann, Heinz Drelmann, Hans Becker und, Willi Drellmann (v. li.) bilden Waltrops vermutlich ältesten Kegelclub. © Frank Gehrmann
Kegelclub

Die Westfalenjungs: 55 Jahre und jede Menge „Spaß in den Backen“

Der Kegelclub „Die Westfalenjungs“ feiert sein 55-Jähriges. Ein Bericht eines Kegelclubs, der nicht mehr kegelt, und der nach einer Tankstelle benannt ist, die es nicht mehr gibt.

„Die Westfalenjungs“ nennen sie sich, Waltrops vermutlich ältester Kegelclub. Jetzt feierten sie ihren runden Geburtstag bei „Benthaus-Büchner“, selbst wenn der eigentlich schon im letzten Jahr gewesen ist. Aber Corona… Und gekegelt wird auch längst nicht mehr bei den Westfalenjungs. Aber sie kennen sich wie wenige andere auf den Kegelbahnen der Hebewerkstadt aus – selbst wenn es davon auch viele schon nicht mehr gibt, manchmal nicht mal mehr die dazugehörige Gaststätte. „Bei Lene“ haben sie die Kugeln rollen lassen und bei Schmielewski („Schulten Jupp“), im Haus Budde oder im alten Lokal Stromberg, zudem im Königsmoor und in der „Schwarzen Kuhle“ sowie bei Benthaus-Büchner.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein DM+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über die Autorin
Redakteurin Ostvest
Geboren in Recklinghausen, wuchs ich auf in Oer-Erkenschwick, wo ich auch meine ersten journalistischen Schritte machte. Nach dem Publizistik-Studium in Münster, beruflichen Stationen in Fulda und an den Unis in Paderborn und Wuppertal, ging es zurück zum Medienhaus Bauer. Heute wohne ich im Dortmunder Norden, verbringe viel Zeit draußen - im Garten, auf dem Rad und in Wanderschuhen - und bin jeden Tag aufs Neue gespannt, was der Arbeitstag für Geschichten und Geschehnisse mit sich bringt.
Zur Autorenseite
Tamina Forytta

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.