Märchen-Musical

Aschenputtel in der Waltroper Stadthalle – für Eltern mit Corona-Regeln

Märchen gehören zur Weihnachtszeit wie die Kerzen zum Adventskranz. Am Freitag (17.12.) kommt „Aschenputtel“ in die Waltroper Stadthalle. In Corona-Zeiten ist natürlich einiges zu beachten.
Aschenputtel kommt am Freitag (17.12.) nach Waltrop. © Nilz Böhme/Theater Liberi

„Die schlechten ins Kröpfchen, die guten ins Töpfchen“ – bei dieser Zeile weiß jeder sofort: Da kann nur die Geschichte von Aschenputtel und seinen Stiefschwestern gemeint sein. Das Märchen der Brüder Grimm wird am Freitag (17.12.) um 16 Uhr in der Waltroper Stadthalle aufgeführt – als Musical. Das Theater Liberi aus Bochum verspricht poppig-rockige Hits und originelle Choreografien, fantasievolle Kostüme und ein wandelbares Bühnenbild, das den Kontrast zwischen Aschenputtels mühsamem Alltag auf dem Gutshof und dem opulenten Leben im königlichen Schloss verdeutlicht.

Tickets noch an der Tageskasse in der Waltroper Stadthalle

Das Stück dauert zwei Stunden inklusive 20 Minuten Pause und ist geeignet für Zuschauer ab vier Jahren. Tickets kosten im Vorverkauf 18, 21 oder 23 Euro, Kinder bis 14 Jahre erhalten zwei Euro Ermäßigung. Erhältlich sind die Tickets online unter www.theater-liberi.de oder an der Tageskasse. Dort kosten sie dann zwei Euro mehr. Es gebe noch einige Karten für die Vorstellung, hieß es am Donnerstag (16.12.) auf Nachfrage.

Zu beachten ist dies: Es gilt 2G, sprich nur Geimpfte und Genesen kommen mit entsprechendem Nachweis hinein. Das gilt nicht für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre. Wer sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen kann, braucht darüber ein ärztliches Attest und einen negativen Test (maximal 24 Stunden alter Antigen-Schnelltest oder PCR-Test, der nicht älter ist als 48 Stunden).

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.