Zeigte am Karsamstag im Benefizspiel vollen Einsatz: Teutonen-Coach Oliver Ridder, der aber Spekulationen über seinen Einsatz am Mittwochabend gegen Mengede eine klar Absage erteilte. © Bernd Turowski
Fußball

Teutonia SuS Waltrop: Für den Trainer ist es ein „Bonusspiel mit Außenseiterchancen“

„Für uns ist es nur ein Bonusspiel“, sagt Teutonia-Coach Oliver Ridder. Denn im Nachholspiel gegen den Tabellenzweiten Mengede 08/20 am Mittwoch haben die Waltroper nur die Außenseiterrolle inne.

Dennoch sind auch die Dortmunder nicht unfehlbar, wie sich erst am Gründonnerstag zeigte. Da legte sich Mengede mit einer 1:2-Niederlage in Eichlinghofen selbst ein Kuckucksei ins Nest, wodurch der FC Nordkirchen momentan als alleiniger Tabellenführer die besseren Karten im Titelkampf hat.

Restprogramm gibt Hoffnung

Ridder: „Wir hoffen auf eine große Kulisse“

Über den Autor
Redakteur
Als echtes Kind des Ruhrgebiets wurde ich im Schatten der Zeche Brassert geboren. Schon während meiner Schulzeit war ich für fast allen Redaktionen als freier Mitarbeiter im Medienhaus Bauer tätig. Nach meinem Volontariat in Herten folgte der Aufbau der Online-Redaktion, Betreuung der Seite Computer-News, die Kreisredaktion – und dann wieder der Sport. Hier kümmere ich mich u.a. um die Sporttabellen. Hobbies: Ich bin Motorradfahrer, Computerfreak, Foto-Fan und Musikenthusiast (Tasteninstrumente).
Zur Autorenseite
Bernd Turowski

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.