Sie organisierten bei der Spielpremiere der Vikings den Verkauf: (v.l.) Trainer-Mama Barbara Bolk, Trainergattin Sabrina Rottmar und Sandra Plogmann. © Andreas von Sannowitz
Fußball für Übergewichtige

Die Vikings: Erst bärenstark gespielt, dann ausgiebig die dritte Halbzeit gefeiert

Es ist vollbracht: Die Vikings, die Fußballmannschaft für Übergewichtige von Teutonia SuS Waltrop, haben ihr erstes Spiel bestritten. Sie verloren zwar 0:2, waren nach Abpfiff dennoch glücklich und zufrieden.

„Denn sie haben bärenstark gespielt“, lobte Trainer Sebastian Rottmar, der sich freute, dass die gut 80 Zuschauer im Sportzentrum Nord die Kicker nach der Partie mit einem Riesenapplaus bedachten. Unter den Fans waren auch Spieler der Bezirksliga-Mannschaft der Teutonen. Deren Trainer Oliver Ridder: „Die Vikings schauen sich unsere Spiele an, das ist es klar, dass wir auch bei ihnen vorbeischauen.“ Ridder selbst hält einen engen Kontakt zu den Vikings, hatte sie vor der Partie eingestellt.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein DM+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über die Autorin
Redakteurin Sport
1969 in Koblenz geboren, begann sie 1991 das Volontariat beim Bauer-Verlag. Noch während der Oberstufenzeit wurde ihr von den Lehrern im Rheinland ein grausiges Bild des Ruhrgebiets vermittelt. Doch sehr schnell lernte sie die Region und die Menschen schätzen - und lieben. Längst hier verwurzelt, lebt sie seit 1993 in Waltrop, mit Mann und zwei Töchtern. Ob im Sport oder im Lokalen sind es die erzählten Geschichten, die so sehr an ihrem Beruf schätzt.
Zur Autorenseite
Christine Horn