Fußball

Fußballer testen die Form am laufenden Band

Jede Menge Testspiele stehen am Wochenende auf dem Programm. Westfalenligist TuS 05 Sinsen hat seins in sein Trainingslager eingebunden. Sonntag geht es gegen Bezirksligist FC Nordkirchen.
Tore bejubeln: Das wollen die Spieler des Landesligisten BWW Langenbochum am Sonntag beim Test in Essen möglichst oft. © Michael Steyski

Die Partie war für 15 Uhr angesetzt, doch die Sinsener wollen sie um eine Stunde nach hinten verschieben lassen. Die einfache Begründung von Trainer Dennis Hübner: „Die Jungs essen vorher zu Mittag und sollen Zeit zum verdauen haben. Nicht, dass einem auf dem Platz schlecht wird.“

Freitagabend bezogen die Sinsener ihr Trainingslager, am Samstag und Sonntag geht es jeweils um sieben Uhr weiter. „Wir werden auch viel miteinander reden“, kündigt Hübner, an, „wir werden die Ziele für die kommenden Monate abstecken. Da ist es mir auch wichtig, dass die Jungs sich äußern.“

Ibrahim Diallo gibt seine Zusage

Eine Personalie scheint in trockenen Tüchern: Ibrahim Diallo (19), der aus der U-19 des SV Lippstadt stammt und zuletzt als Gastspieler für den TuS 09 erfolgreich war, hat den Sinsenern seine Zusage gegeben.

Im Gegenzug hat de TuS 05 zwei Abgänge zu beklagen: Torwart Jan Dehl, von TuS Bövinghausen gekommen, bat aus privaten Gründen um Vertragsauflösung. Okan Solak will sich dem VfB Bottrop anschließen. „Er hat dort ein unschlagbares Angebot bekommen, wie er mir selbst sagte“, so der Sportliche Leiter Alexander Glembotzki, der sich wenig amüsiert zeigt: Der Weggang des Spielmachers sei aus heiterem Himmel gekommen. „Jetzt sind wir natürlich auf der Suche, um die Lücken zu füllen.“ Und so lief der Test der Sinsener zuletzt gegen Türkspor Dortmund.

Spvgg. Erkenschwick fühlt Oberligisten auf den Zahn

Westfalenligist Spvgg. Erkenschwick empfängt am Sonntag um 15.30 Uhr den Oberligisten ASC Dortmund. Das Spiel wurde kurzfristig auf die Jule-Ludorf-Anlage verlegt, da der Rasenplatz in Dortmund-Aplerbeck nicht bespielbar ist. Für Erkenschwicks Trainer David Sawatzki ändert die Verlegung nichts an der Ausgangslage: „Wir sind in der dritten Trainingswoche, da sind die Beine schwer.“ Zuletzt hatte der Übungsleiter einige Übungen wie Beachsoccer eingestreut, aber auch Läufe im Sand. „Und da läuft es sich nicht so leicht“, so der Trainer mit einem Augenzwinkern.

Stefan Oerterer meldet sich krank

Am Wochenende muss der Coach auf eine Reihe von urlaubenden und angeschlagenen Kräften verzichten, am Freitag meldete sich auch Stürmer Stefan Oerterer zunächst krank ab. Dennoch freut sich der Trainer aufs Duell mit dem Oberligisten: „Das ist ein Gegner aus einer Liga, wo der eine oder andere auch hinwill. Da muss man sich jetzt mit messen.“

Auf gute Freunde treffen die Kicker des Bezirksligisten Genclik Spor Recklinghausen. Sie haben am Sonntag (15 Uhr) Fenerbahce Istanbul Marl zu Gast. „Trainer Ilker Ciloglu und zwei andere Spieler haben schon bei uns gespielt“, sagt Co-Trainer Gürkan Demidere, der seinen urlaubenden Coach Yakub Köse vertritt. Mit der bisherigen Vorbereitung war er zufrieden. „Leider fehlen uns derzeit einige Spieler, die ebenfalls im Urlaub sind. Aber bis zum Saisonstart ist es ja noch lange hin. Das kann man nachholen.“

Teutonia SuS trifft auf SW Röllinghausen

Bezirksligist Teutonia SuS Waltrop beschließt seine dritte Trainingswoche am Sonntag mit dem Testspiel gegen den A-Kreisligisten SW Röllinghausen. „Was die Athletik angeht, sind wir schon weit fortgeschritten“, lobt Teutonen-Trainer Oliver Ridder, „so können wir mit dem Ergebnis schlussendlich sehr zufrieden sein.“

Bereits am Samstagabend gastiert Oberligist TuS Haltern beim Westfalenligisten TuS Bövinghausen (Anstoß: 17 Uhr). Die Partie in Dortmund ist als Benefizveranstaltung geplant, der Erlös soll einer Kindertagesstätte in Hagen zukommen, die von den Wassermassen der vergangenen Woche zerstört worden war.

Bendig trifft seinen alten Weggefährten wieder

Die Sportfreunde Stuckenbusch treten Sonntag um 15 Uhr beim Bezirksliga-Gefährten Mengede 08/20 an. „Die haben eine ambitionierte Truppe und werden uns fordern“, ist sich SF-Trainer Pierre Bendig sicher. Mit Mengedes Trainer Tommi Gerner kickte Bendig einst Seite an Seite beim SV Schermbeck.

Ebenfalls auswärts tritt Landesligist BWW Langenbochum an. Die Truppe von Nassir Malyar läuft beim Bezirksligisten DJK Adler Union Frentrop in Essen auf. „Das ist ein wirklich guter Gegner“, sagt Nassir Malyar. Letztes Jahr waren die Essen in Herten, jetzt erfolgt der Gegenbesuch. Fehlen werden allerdings Florian Kwiatkowski (Zerrung), Dennis Bachmann (Knieverletzung), Lukas Matena und Max Elvermann (beide Arbeit).

VfB Hüls tauscht Heimrecht mit VfL Resse 08

Gegen den ambitionierten A-Ligisten VfL Resse 08 testet Bezirksligist VfB Hüls am Sonntag die Form. Da der Resser Platz nicht bespielbar ist, steigt das Duell am Badeweiher. Und dann sind auch pünktlich die Trainer Elvir Saracevic und Marco Jedlicka wieder an Bord. Zwei Wochen lang hatte Co-Trainer Werner Platzer die Zügel in der Hand.

Lesen Sie jetzt