Nicht nur gute Haltungsnoten: Annika Fricke war als siebenfache Torschützin beste Werferin in ihrem Team. © Olaf Krimpmann
Handball 3. Liga

„Deutlich können wir nicht“ – am Ende zittert sich die PSV zum Sieg

Wer gemeint hatte, das Drittliga-Handballspiel der PSV Recklinghausen würde für einen schönen Ausklang des 2. Advent sorgen, der sah sich getäuscht. Es war wieder einmal ein Krimi.

Wenigstens einer mit Happy end: Mit 28:27 (17:14) fuhr die Mannschaft in der Halle Nord über LiT Tribe Germania einen unverhofften Sieg ein. Da war es am Ende ganz egal, ob gezittert werden durfte oder nicht: „Deutlich können wir es einfach nicht“, fasste augenzwinkernd Co-Trainer Viktor Dziabel zusammen, der den aus privaten Gründen fehlenden Chefcoach Daniel Schnellhardt vertrat.

Diesmal sind es nicht die „üblichen Verdächtigen“

Über den Autor
Redakteur
Sport ist Mord? Vielleicht. Garantiert ist Sport gesellig, spannend und spaßig - und damit berichtenswert. Wenn nicht gerade die Halbzeitwurst mit Senf lockt, geht’s vorzugsweise in Laufschuhen an die eigenen überzähligen Kalorien. Mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg - wie der Sport eben so ist.
Zur Autorenseite

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.