1. FFC empfängt FV Mönchengladbach „Drei Punkte sind für uns Pflicht“

Redakteur
Der nächste Ausfall beim 1. FFC: Michelle Sinz hat sich im Training eine schwere Verletzung zugezogen.
Der nächste Ausfall beim 1. FFC: Michelle Sinz hat sich im Training eine schwere Verletzung zugezogen. © Jochen Börger
Lesezeit

Eigentlich hätte Paul Müller allen Grund, optimistisch aufs letzte Spiel des Jahres zu blicken. Der neue Trainer ist mit dem 1. FFC Recklinghausen in der Regionalliga West immerhin noch ungeschlagen. „Das ist wohl richtig“, sagt Müller lachend. „Allerdings habe ich ja auch erst ein Spiel gecoacht – und ein Tor haben da leider auch nicht erzielt.“

„Mannschaft hat konzentriert gearbeitet“

Vom FC Gütersloh II trennte sich der 1. FFC am vergangenen Sonntag leistungsgerecht 0:0. An diesem Sonntag haben die Recklinghäuserinnen erneut Heimrecht – und diesmal will Müller endlich Tore sehen. Zum Rückrunden-Auftakt ist an diesem Sonntag (4.12.) der FV Mönchengladbach, ein direkter Konkurrent im Abstiegskampf, im Stadion Hohenhorst zu Gast (Anstoß: 14.30 Uhr). Trainer Müller: „Drei Punkte sind Pflicht, um dranzubleiben. Und ich denke, dass die Mannschaft das Zeug dazu hat. Sie hat unter der Woche sehr konzentriert gearbeitet. Außerdem wollen wir mit einem guten Gefühl in die Winterpause gehen.“ Denn die ist lang in der Frauen-Regionalliga: Erst in drei Monaten, am 5. März, geht‘s weiter.

Personell hat der 1. FFC in dieser Woche allerdings einen weiteren Rückschlag wegstecken müssen: Michelle Sinz, eine Spielerin, die mit ihrer Dynamik in Mittelfeld und Offensive wichtig fürs Team sein kann, hat sich im Trainingsspiel einen Kreuzbandriss zugezogen. „Sehr unglücklich ohne Kontakt einer Mitspielerin“, wie Müller sagt. Für die 21-Jährige ist die Saison beendet.