Fußball

Titanias Einsatzwille wird belohnt

In einem waren sich beide Trainer nach der Partie einig: Der 2:0-Sieg des SV Titania gegen den Tabellenführer FC 26 Erkenschwick war vollauf verdient. Da gab es keine zwei Meinungen.
Intensiver Zweikampf: Titane Mike Winter (l.) versucht, sich gegen Nico Wike durchzusetzen. © A VON SANNOWITZ AvS 0172/848

In der ersten Hälfte neutralisierten sich beide Teams auf dem welligen Rasenplatz an der Esseler Straße. Torraumszenen waren auf beiden Seiten Mangelware, und wenn mal ein Ball aufs Tor kam, waren Titanias Marcel Korneli und FC-Keeper Dennis Nöllecke auf dem Posten. Folgerichtig ging es dann auch torlos in die Kabinen.

Patrick Berisha erzielt das 1:0

Im zweiten Durchgang erzeugten die favorisierten Gäste aus Rapen etwas mehr Druck, doch wirklich zwingend wurden sie auch weiterhin nicht. Titania stand dagegen gut und hatte bei Ballgewinnen natürlich auch Räume. Und in der 69. Minute nutzten die Gastgeber diesen Vorteil dann auch aus. Patrick Berisha wurde auf der rechten Seite freigespielt und brachte die Kugel zum 1:0 im gegnerischen Tor unter.

Kaum Einschussgelegenheiten für den FC

Der FC lief nun wütend an, aber bis auf einen Lupfer von Niko Wieke, der auf der Torlatte landete (78.), gab es kaum Einschussgelegenheiten. Im Gegensatz dazu ließen die Titanen einige Kontermöglichkeiten aus, bis Cedric Kamgaing Kamdom auf Vorlage von Mahmut Karatas in der Schlussminute für den durchaus verdienten 2:0-Endstand sorgte. „Titania hat uns früh den Schneid abgekauft. Das war heute entscheidend“, resümierte FC-Coach Andreas Klemm am Ende der Partie.

Tore: 1:0 Patrick Berisha (69.), 2:0 Cedric Kamgaing Kamdom (90.)