Der SV Titania Erkenschwick setzte sich die Krone des Schwicker Cup 2022 auf.
Der SV Titania Erkenschwick setzte sich die Krone des Schwicker Cup 2022 auf. © Andreas von Sannowitz
Fußball - mit Video

Schwicker Cup 2022: Titania Erkenschwick setzt sich trotz Niederlage die Krone auf

Nachdem Titania Erkenschwick schon als souveräner Titelträger gehandelt wurde, geriet der Favorit im letzten Spiel noch mal ordentlich ins Wanken. Holte am Ende aber dennoch den Schwicker Cup 2022.

Nachdem Rot-Weiß Erkenschwick am vorletzten Spieltag (4.8.) seine Hausaufgaben mit einem 4:2-Erfolg über Grün-Weiß Erkenschwick gemacht hatte, lag es am Freitagabend nun an dem SV Titania Erkenschwick, wer den Schwicker Cup 2022 gewinnen würde. Das Team von Trainer Sven Weber konnte sich als Tabellenerster sogar eine Niederlage mit drei Toren Unterschied leisten – und tatsächlich wurde das finale Gruppenspiel dramatischer als gedacht.

Rote Karte für Titania, Tor Nummer zwei für die Spielvereinigung

In der zweiten Halbzeit ist die Luft beim Schwicker Cup 2022 raus

Über den Autor
Volontär
Gebürtig aus Unna, wohnhaft in Münster. Seit Juni 2021 bei Lensing Media. Leidenschaftlicher Fußballer und Triathlet. Immer auf der Suche nach erzählenswerten Sportgeschichten.
Zur Autorenseite

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.