Fußball

SC Herten und SV Vestia III gewinnen im Gleichschritt zweistellig

Nur zwei Hertener Kreisliga-B-Mannschaften waren im Einsatz. Diese überzeugten allerdings durch deutliche Erfolge.
Feierten einen Kantersieg: Mert Badur (l., beim Freistoß) und die dritte Mannschaft des SV Vestia Disteln. © Patrick Lechtenböhmer

SC Herten – 1. FC Preußen Hochlarmark 15:1 (7:1) Den Gastgebern gelang ein Auftakt nach Maß. Nach drei Minuten bediente Adrian Kapner SC-Torjäger Jakob Helfer, der gleich zum 1:0 einnetzte. Mit zwei weiteren Treffern (7., 16.) hatte Helfer früh einen Hattrick markiert. Anschließend unterlief Robin Ihle ein Eigentor zum 3:1 (23.). Bis zur Pause bauten Dennis Adamczok (25.), Miguel Hatert (26.), Sebastian Kreutzberg (39.) und Jakob Helfer (43.) den Vorsprung bis auf 7:1 aus.

In einem einseitigen Spiel trafen nach dem Wechsel Dennis Adamczok (50., 51., 71.), Marius Kiel (57.), Raphael Schreckenberg (69.), Adrian Kapner (75.), Dominik Lütkemeier (83.) und Alex Kober (86.) zum 15:1-Erfolg.

SV Vestia Disteln III – Genclikspor Recklinghausen II 12:1 (3:0) Mit diesem klaren Erfolg setzten sich Spielertrainer Marco Thiele und Co. von den Abstiegsregionen ab. Per Doppelschlag sorgen Marcel Przybylla (6.) und Marco Thiele (11.) für das frühe 2:0. Bis zur Pause traf noch Manuel Mews (41.) zum 3:0.

In Abschnitt zwei fielen die Tore wie reife Früchte. Ein Eigentor von Burak Cakalli (57.), ein Eigentor von Onur Kirgöz (72.), Marco Thiele (75.), Steven Radecki (77.), Mert Badur (79.,90.), Manuel Mews (81.), Joel Zander (84.) und Tuan-Anh Nguyen (85.) sorgten für den 12:1-Kantersieg. Für die Gäste traf Caner Celik (69.).

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.