Abgang nach einem unglücklichen Zusammenprall: Schiedsrichter Christoph Fischer verlässt den Kunstrasen in Deuten.
Abgang nach einem unglücklichen Zusammenprall: Schiedsrichter Christoph Fischer verlässt den Kunstrasen in Deuten. © Thomas Braucks
Fußball: Testspiel

Schiri geht verletzt zu Boden: Kollege unterbricht seine „dritte Halbzeit“

Nicht nur beim TuS Haltern ging im Test bei Rot-Weiß Deuten einiges schief. Der Oberligist unterlag 1:4. Auch für Schiedsrichter Christoph Fischer war das Spiel eine schmerzliche Erfahrung.

Rund zehn Minuten waren im Test zwischen Westfalenligist Rot-Weiß Deuten und dem TuS Haltern noch zu spielen, als Schiedsrichter Christoph Fischer bei einem Spurt durchs Mittelefeld mit einem kreuzenden Deutener Spieler zusammenrasselte, dabei umknickte und zu Boden ging. Offenbar ein ziemlich schmerzlicher Kontakt für den Unparteiischen, der seit zehn Jahren pfeift und bis zur Landesliga im Einsatz ist: Fischer wurde lange behandelt, dann machte er sich mit Unterstützung auf in seine Kabine.

Kein Abbruch – der Assistent übernimmt

Schiri-Chef gibt dem angeschlagenen Unparteiischen frei

Über den Autor
Redakteur
Hat schon als Schüler über die Spvgg. Erkenschwick geschrieben und ist dem Sport im Vest seitdem als Beobachter eng verbunden. Was gibt es Schöneres, als über Menschen in Bewegung, mit oder ohne Ball, zu berichten? Nicht viel.
Zur Autorenseite
Thomas Braucks

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.