Fußball

So will Borussia Ahsen zurück in die Erfolgsspur

Zurück in die Erfolgsspur möchte SV Borussia Ahsen bei SW Röllinghausen finden. Mit 13 Ausfällen kassierte die Truppe von Spielertrainer Stromberg zuletzt eine unerwartete 0:3-Niederlage.
Betroffen von der Erkältungswelle: Borussia Ahsens US-Fußballer Niklas Laudahn (l.). © André Hilgers

Nach fünf Punkten aus den ersten drei Spielen hatte Spielertrainer Philip Stromberg am heimischen Gerneberg gegen den SV Hochlar eigentlich mehr erwartet. Doch schon zur Pause führten die Gäste mit 2:0. Das dritte Tor im zweiten Abschnitt hatte dann nur noch statistischen Wert.

Erkältungswelle im Ahsener Team

“Wir haben aber nicht schlecht gespielt an dem Tag“, blickt Stromberg auf die Partie zurück. Und auch diesmal kämpfen die Ahsener mit großen Personalsorgen, denn eine Erkältungswelle hat das Team im Laufe dieser Woche heimgesucht. Betroffen davon sind unter anderem Niklas Laudahn und Fabio Fliermann. „Um die fünf Spieler sind erkältet“, so der Borussia-Coach.

Stromberg will schlagkräftige Elf aufbieten

„Da muss ich schauen, wen ich am Sonntag einsetzen kann. Wir werden aber eine schlagkräftige Elf aufbieten“, ist sich Stromberg sicher. Allerdings sind Thorben Monno und Philipp Klein am Wochenende aus privaten Gründen verhindert. Überrascht zeigt sich Stromberg übrigens von dem recht gelungenen Saisonstart der Recklinghäuser Hausherren, die derzeit Fünfter in der Liga sind: „Röllinghausen hat mit Frank Fuhrmann einen guten Trainer und auch die Jugendarbeit dort läuft rund.“ Die Borussia rangiert momentan auf Position neun. Stromberg rechnet aber mit einer ausgeglichenen Begegnung an der Recklinghäuser Klarastraße. Anstoß ist dort um 15 Uhr.