Kreisliga B4

Saisonstart mit dem Dattelner Derby Kültürspor gegen DJK Sportfreunde

Der Auftakt in der Kreisliga B4 hat es direkt an sich. Im Sportpark Mitte kommt es am Sonntag (15 Uhr) zum Derby zwischen Kültürspor und DJK Sportfreunde.
Am Sonntag rollt endlich wieder Ball. © System

Erst vor wenigen Wochen hatte die Zweitvertretung von Kültürspor die Gäste in der Vorrunde der Stadtmeisterschaft mit 3:1 geschlagen. „Das lässt uns hoffen“, erklärt Sinan Agan, neuer Trainer der Gastgeber. Doch die personelle Lage bei Kültürspor ist angespannt. „Wir müssen schauen, ob wir für Sonntag überhaupt elf Spieler auf den Platz bekommen“, sorgt sich der 36-Jährige. Nichtsdestotrotz wolle man unbedingt das Lokalduell bestreiten, so Agan, der sich in engem Austausch mit Cengiz Karademir, dem Coach von Kültürspor II befindet. „Wir wollen eine schlagfertige Truppe zusammenstellen, müssen aber auch bedenken, dass unsere Zweite vorher gegen DJK SF Datteln II spielt“, meint Agan. „Trotzdem sind wir alle heiß auf das Derby.“

Für beide Mannschaften ist es ein Heimspiel

Ähnlich sieht es Klaus Reichardt, der zusammen mit Andreas Künzel die DJK SF coacht: „In der Vergangenheit waren es immer hart umkämpfte Derbys.“ Für beide Mannschaft ist es ein Heimspiel. Denn nicht nur Kültürspor trainiert im Sportpark Mitte und trägt dort seine Spiele aus. Auch die Sportfreunde nutzen den vor rund einem Jahr eröffneten Kunstrasenplatz an der Wiesenstraße. „Zum Großteil waren wir zuletzt auf unserem Platz am Südringweg aktiv, aber wir haben schon einige Male dort trainiert“, sagt Reichardt.

Eine gute Grundlage für die Saison legen

Kültürspor gleiche einer „Wundertüte“. Vieles hänge davon ab, welche Akteure bei den Gastgebern auflaufen. „Es ist ein Team, das in den Zweikämpfen stark ist. Wir wollen eine gute Grundlage für die Saison legen, möglichst mit drei Punkten“, betont Reichardt. Thomas Nickel (krank) und Dirk Vehling (Urlaub) fehlen. Der Einsatz von Dominik Schwarz ist fraglich.