Schalke 04

Was Schalkes Leihspieler Rabbi Matondo und Hamza Mendyl verbindet

Mit Rabbi Matondo und Hamza Mendyl waren zwei derzeit verliehene Schalker Spieler am erfolgreichen Abschneiden ihrer aktuellen Teams beteiligt. Can Bozdogan kassierte zwei Niederlagen.
Die ausgeliehenen Kicker Hamza Mendyl und Rabbi Matondo (r.), hier noch im Schalker Dress, feierten mit ihren Klubs Erfolge. © dpa

Rabbi Matondo hatte doppelten Grund zur Freude. Mit Cercle Brügge feierte er gegen KV Mechelen einen 3:1-Erfolg. Zum dritten Saisonsieg steuerte der walisische Nationalspieler in der 77. Minute den Treffer zum Endstand bei. Für Matondo war es der erste Treffer in der belgischen Liga.

Hamza Mendyl überzeugte ebenfalls. Der Linksfuß feierte mit Gaziantep FK einen 3:2-Sieg gegen Konyaspor. Die Leihgabe der Königsblauen bereitete gegen den Tabellenzweiten gleich zwei Treffer vor – das zwischenzeitliche 2:1 sowie das Siegtor in der 86. Minute.

Quartett ohne Einsatz

Can Bozdogan hatte indes keinen Grund zur Freude. Der Mittelfeldmann, der bei der 1:2-Heimniederlage gegen Ajax Amsterdam in der Champions League etwas mehr als eine halbe Stunde im Einsatz gewesen war, kassierte mit Besiktas Istanbul eine deutliche 0:4-Pleite gegen Giresunspor. Der Linksfuß wurde in der 69. Minute eingewechselt.

Levent Mercan muss weiter auf seinen dritten Einsatz in der Süper Lig warten. Der ehemalige deutsche Junioren-Nationalspieler stand ebenso nicht im Kader von Fatih Karagümrük wie Nassim Boujellab bei der 0:3-Pleite des FC Ingolstadt gegen den Hamburger SV.

Ozan Kabak blieb für Norwich City ebenfalls ohne Einsatz, weil er immer noch an einem Infekt laboriert. Amine Harit saß nur auf der Bank von Olympique Marseille, das ES Troyes AC 1:0 bezwang.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.