Schalke 04 _ Mit Video

Personal, Form, Ausgangslage: Infos zum Schalker Pokalspiel beim Bremer SV

Schalker Pflichtspiel-Premiere für Trainer Frank Kramer: In Oldenburg wollen (und müssen) die Königsblauen beim Regionalliga-Aufsteiger Bremer SV den Sprung in die zweite DFB-Pokalrunde schaffen.
Erstes Pflichtspiel als Schalke-Trainer: Frank Kramer (hier beim Test in Enschede) weiß, dass in Oldenburg beim Bremer SV nur ein (souveränes) Schalker Weiterkommen zählt. © Foto: RHR/Grafik: RN

Erste DFB-Pokal-Hauptrunde: Schalke spielt in Oldenburg beim Bremer SV – und ist beim Regionalliga-Aufsteiger klarer Favorit. Fans werden um rechtzeitige Anreise gebeten, da es am Sonntagmittag in Oldenburg zu Verkehrsbehinderungen kommen könnte.

Gegen wen, wann und wo spielt Schalke heute?

Beim Bremer SV, 13 Uhr, Marschweg-Stadion Oldenburg.

Die Ausgangslage:

Ob nun mit oder ohne Simon Terodde, ob mit oder ohne Danny Latza: Bei allem Respekt vor dem Bremer SV muss es für Schalke in diesem Spiel auch so reichen. Viertligist gegen Erstligist: Alles andere als ein Schalker Weiterkommen – möglichst souverän – wäre schon ein erster Stimmungskiller im Hinblick auf den Bundesliga-Start am kommenden Sonntag beim 1. FC Köln. Bei dem die Stimmung nach dem Pokal-Aus in Regensburg übrigens nicht die beste sein dürfte…

Welche Spieler fallen aus?

Beim Bremer SV fehlt Jannis Niestädt (Sprunggelenksverletzung). Schalke muss voraussichtlich auf Mannschaftskapitän Danny Latza und Torjäger Simon Terodde (beide muskuläre Probleme) verzichten. Beide fehlten am Samstag beim Abschlusstraining mit der Mannschaft, was in der Regel ein Zeichen für einen Nicht-Einsatz ist. Malick Thiaw ist aus der Pokalrunde der Vorsaison noch gesperrt (Platzverweis bei 1860 München).

Das sagen die Trainer:

Torsten Gütschow (Trainer Bremer SV): „Vor 10.000 Zuschauern zu spielen ist eine Auszeichnung für die Spieler. Ich will das in die Köpfe reinkriegen. Wir dürfen keine Angst haben. Das werde ich vorleben. Ich versuche, ihnen die Ehrfurcht zu nehmen. Ich werde die Spieler heiß machen. Wir müssen Zweikämpfe gewinnen, dagegenhalten. Ich will 100 Prozent Kampf sehen. Wenn einer kaputt ist, werfe ich den nächsten rein.“

Frank Kramer (FC Schalke 04): „Wir haben richtig Bock, dass es jetzt endlich losgeht. Jeder kennt den Reiz und den Charme des Pokals. Wir wollen uns natürlich durchsetzen. Die Jungs haben in der Vorbereitung gut mitgezogen, haben hart gearbeitet. Ich bin zufrieden mit der Vorbereitung und trenne das von den Ergebnissen. Bei den Abläufen zwischen den Mannschaftsteilen sind wir auf einem richtig guten Weg. Wie wir ins letzte Drittel kommen und wie wir anlaufen – da haben wir uns deutlich gesteigert. Im letzten Drittel, direkt vor dem Tor, wollen wir uns noch steigern – und bei der Verteidigung des eigenen Tores haben wir auch noch Luft nach oben. Dass wir in Oldenburg nach dem Spiel nur kalt duschen können (die Stadt Oldenburg hat aus Energiesparmaßnahmen die Warmwasser-Anlage in dem Stadion in den Schulferien abgestellt/die Red.) nehmen wir so, wie es ist. Ich hoffe, dass die kalte Dusche nicht vorher kommt…“

Mögliche Aufstellungen:

Bremer SV: Seemann – Sauermilch, Burke, Kmiec – Muszong, Kaiser, Kasper – Warm, Kunkel – Hamid – Diop

Schalke 04: Schwolow – Brunner, Kaminski, Yoshida, Ouwejan – Krauß, Kral – Drexler, Zalazar, Mohr – Polter

Wo wird das Spiel live im TV gezeigt?

Der Bezahl-Sender Sky zeigt das Spiel live.

Unsere Berichterstattung:

Live-Ticker ab 12.45 Uhr, nach dem Spiel dann Spielbericht, Analyse, Stimmen, Einzelkritik, Schalke-Talk und Bildergalerie.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.