Schalke 04

Nächste Hiobsbotschaft für Schalke 04: Auch Marius Bülter fällt aus

Vor dem Spitzenspiel beim FC St. Pauli reißen die schlechten Nachrichten beim FC Schalke 04 nicht ab. In Hamburg fällt mit Marius Bülter auch der zweite Stammstürmer nach Simon Terodde aus.
Kann nicht spielen: Schalke-Stürmer Marius Bülter. © Tim Rehbein/RHR-FOTO

Schalke 04 hat vor allem im Angriff mit großen Personalproblemen vor dem Spitzenspiel beim FC St. Pauli (Sa. 20.30 Uhr, Sky und Sport1) zu kämpfen. Dass Top-Stürmer Simon Terodde wegen einer Wadenverletzung in diesem Jahr nicht für für die Blau-Weißen spielen kann, war seit längerer Zeit bekannt.

Doch nun fällt auch noch sein Sturmpartner Marius Bülter aus, der zuletzt beim 5:2-Erfolg gegen den SV Sandhausen mit zwei Treffern geglänzt hatte. Grund dafür sind auffällige Blutwerte, obwohl sein PCR-Test negativ ausfiel.

Dadashov steht im Profikader

Co-Trainer Sven Piepenbrock, der für den an Covid erkrankten Dimitrios Grammozis auf der Trainerbank sitzen wird, muss neben den Langzeitverletzten Michael Langer und Salif Sane auch noch auf Florian Flick, Yaroslav Mikhailov, Darko Churlinov und Mark Rzatkowski verzichten.

Wegen der langen Ausfallliste wird Rufat Dadashov aus der U23 ebenso zum Kader bei den Profis gehören wie Keke Topp aus der A-Jugend.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.