Schalke 04

Corona-Alarm bei Schalkes nächstem Gegner FC St. Pauli

Am kommenden Wochenende gastiert der FC Schalke 04 zum Spitzenspiel beim FC St. Pauli. Die Hamburger müssen zunächst noch am Sonntag in Nürnberg antreten - ohne ihre Trainer Timo Schultz.
St. Paulis Trainer Timo Schultz hat sich mit dem Corona-Virus infiziert. © dpa

Vor dem Spitzenspiel beim 1. FC Nürnberg gibt es Wirbel beim FC St. Pauli. Denn bei Schalkes nächstem Gegner ist Trainer Timo Schultz positiv auf Corona getestet worden. Er befindet sich in häuslicher Quarantäne.

In einer Mitteilung des Vereins heißt es: „Aufgrund von Erkältungssymptomen hatte sich Schultz am Sonnabend einem PCR-Test unterzogen, der schließlich den positiven Befund ergab. Zuvor waren ein weiterer PCR-Test am Donnerstag sowie mehrere Antigen-Schnelltests negativ ausgefallen.“

Schultz ist vollständig geimpft

Der Klub stellte klar: Schultz ist vollständig geimpft und hat geringe Symptome. Bereits am Donnerstag und Freitag leiteten die Aissis Loïc Favé und Fabian Hürzeler das Training, „sodass es seitdem keinen direkten Kontakt zur Mannschaft und dem Betreuerstab gab. Die regelmäßige Testung bei Mannschaft und Betreuerstab ergab keine Auffälligkeiten.“

Der FC St. Pauli kann mit einem Unentschieden in Nürnberg wieder die Tabellenführung in der 2. Bundesliga übernehmen.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.