Am Montag sah es für eine kurze Zeit so aus, als würde jetzt doch eine Impfpflicht kommen, doch daraus wurde nichts. Die Bedenkenträger aus dem Reichstag weigern sich, das Kernproblem der Pandemie anzugehen und doktern stattdessen an den Symptomen herum, sagt unser Kommentator. © Foto: Colemay auf Pixabyay
Meinung

Zauderer der Ampel-Koalition verweigern Impfpflicht und lassen die Corona-Pest weiter wüten

Unkontrollierbar und in atemberaubendem Tempo verschärft sich die Corona-Lage. Doch wenn es darum geht, das Kernproblem anzupacken, zucken die Zauderer aus dem Reichstag zurück. Ein Kommentar.

Die Situation ist absurd. Ausgerechnet jetzt, wo die Corona-Pandemie außer Kontrolle geraten ist. Ausgerechnet jetzt, wo die Zahl der Fälle, der Covid-Patienten in den Kliniken, auf den Intensivstationen, der Corona-Toten in die Höhe schießt. Ausgerechnet jetzt soll am 25. November die „epidemische Lage von nationaler Tragweite auslaufen“. Geht’s noch?

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein DM+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur
Ulrich Breulmann, Jahrgang 1962, ist Diplom-Theologe. Nach seinem Volontariat arbeitete er zunächst sechseinhalb Jahre in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten, bevor er als Redaktionsleiter in verschiedenen Städten des Münsterlandes und in Dortmund eingesetzt war. Seit Dezember 2019 ist er als Investigativ-Reporter im Einsatz.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.