Der Angeklagte sitzt kurz vor Prozessbeginn an der Seite seines Verteidigers Martin Gentz.
Der Angeklagte sitzt kurz vor Prozessbeginn an der Seite seines Verteidigers Martin Gentz. © Werner von Braunschweig
Landgericht Bochum

„Ehre verletzt“: Mann sticht auf offener Straße auf Arbeitskollegen ein

In Herne ist ein 31-Jähriger an einer Haltestelle niedergestochen worden. Der Angreifer soll ein eifersüchtiger Arbeitskollege gewesen sein. Die Messerattacke galt jedoch einer anderen Person.

Knapp sechs Monate nach einer beinahe tödlichen Messerattacke auf einen Mann (31) nahe einer Bushaltestelle in Herne hat am Mittwoch vor dem Bochumer Schwurgericht der Prozess gegen den mutmaßlichen Täter begonnen. Angeklagt ist ein früherer Arbeitskollege aus Recklinghausen. Die Staatsanwaltschaft skizziert als Tatmotiv einen Mix aus Eifersucht, verschmähter Liebe und gekränktem Stolz. Die Anklage: versuchtet Mord.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein DM+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.