Zahnärzte dürfen operieren, Spritzen setzen, Medikamente verabreichen, nur eines dürfen sie nicht: impfen. Unser Kommentar: Dieses Verbot kostet Tausenden Menschen das Leben. Ein Skandal. © Foto: dpa
Meinung

Impf-Verbot für Zahnärzte: Lobbyisten und Politiker sind indirekt mitschuldig am Tod Tausender

Selbst die Gewissheit, dass es tausende Menschenleben kostet, hält Politiker und Ärzte-Lobbyisten nicht davon ab, absurde Impf-Privilegien zu verteidigen. Es geht nur ums Geld. Ein Kommentar.

So langsam macht sich Panik breit in unserem Land. Die Zahl neuer Infektionen mit dem Coronavirus hat unvorstellbare Größenordnungen erreicht. Und der Anstieg beschleunigt sich weiter. Im Osten und Süden unseres Landes sind viele Kliniken schon überlastet und es wird noch schlimmer werden, viel schlimmer.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein DM+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur
Ulrich Breulmann, Jahrgang 1962, ist Diplom-Theologe. Nach seinem Volontariat arbeitete er zunächst sechseinhalb Jahre in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten, bevor er als Redaktionsleiter in verschiedenen Städten des Münsterlandes und in Dortmund eingesetzt war. Seit Dezember 2019 ist er als Investigativ-Reporter im Einsatz.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.