Coronavirus

Corona-Frage des Tages: „Muss man künftig regelmäßig geboostert werden?“

Nach drei Monaten bekommt man in Deutschland eine Auffrischungsimpfung gegen das Coronavirus - wird das künftig so weitergehen? Diese Frage beantwortet Prof. Watzl hier im Kurz-Video.
Prof. Dr. Carsten Watzl beantwortet die „Corona-Frage des Tages“. © Collage: Ohlrich/ Foto: Schaper

Noch immer gibt es viele Fragen rund um das Coronavirus und die Schutzimpfungen. Rund 25 Prozent aller Menschen in Deutschland haben sich bisher nicht impfen lassen. Viele von ihnen sind unsicher, haben verschiedene Ängste, Unsicherheiten und Erfahrungen.

In einer Reihe von Kurzvideos beantwortet Prof. Dr. Carsten Watzl im Gespräch mit Ulrich Breulmann zahlreiche der Fragen, die uns in den vergangenen Tagen erreicht haben. Watzl ist Professor für Immunologie an der Technischen Universität Dortmund. Zudem ist er Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Immunologie.

Heute antwortet er auf die Frage:
Muss man künftig regelmäßig geboostert werden?

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.