Badespaß

Bochum: Erste Badestelle in der Ruhr eröffnet – Schwimmen schon wieder verboten

In Bochum-Dahlhausen gibt es jetzt die erste offizielle Badestelle in der fließenden Ruhr. Allerdings ist das Baden direkt am ersten Wochenende schon wieder verboten.
In der Ruhr badet am 06.09.2016 (Nordrhein-Westfalen) ein junger Mann.
Baden in der fließenden Ruhr ist seit dem 30. Juni offiziell möglich. © picture alliance / dpa

In Bochum ist am Donnerstag (30.6.) eine neue Badestelle an der fließenden Ruhr eröffnet worden. Sie erstreckt sich über eine Uferlänge von etwa 200 Metern und reicht rund 20 Meter in die Ruhr hinein. Der Badebereich wird durch Bojen gekennzeichnet.

Nach mehr als 50 Jahren Badeverbot erlaubt Bochum als erste Stadt im Ruhrgebiet ab sofort den Badespaß direkt an dem fließenden Gewässer. Bei Stark- oder Dauerregen können allerdings Abwässer in die Ruhr gespült werden. Dann ist das Baden vorübergehend nicht gestattet. Eine Badeampel informiert vor Ort über die aktuelle Wasserqualität. Hier ist der Status der Ampel auch Online jederzeit abrufbar www.bochum.de/badestelle.

Badeampel steht am Sonntag auf rot

Trotz traumhaftem Wetter am Wochenende nach der Eröffnung der Badestelle ist das Schwimmen in der Ruhr aktuell aber nicht möglich, da die Badeampel auf „rot“ steht.

Kostenfreies Badeangebot

Bochums Oberbürgermeister Thomas Eiskirch hatte am Donnerstag vor Ort die Badestelle eröffnet. „Viele Menschen kommen zur Ruhr, um spazieren zu gehen, Rad zu fahren, Sport auf oder neben dem Wasser zu treiben“, so Eiskirch. „Umso mehr freut es mich, dass wir nun auch das Baden im Fluss wieder ermöglichen können. Das hat an heißen Tagen einfach gefehlt.“

Das Badeangebot mitten in den Ruhrwiesen soll kostenfrei für alle zugänglich sein. „Ein echtes Plus“, so Eiskirch. Der Wunsch nach einer Bademöglichkeit direkt an der Ruhr sei häufig an den Oberbürgermeister herangetragen worden.

Das Projekt wurde von Beginn an durch den Ruhrverband unterstützt. So will der Ruhrverband die Wasserqualität vor Ort kostenfrei untersuchen. Das mikrobiologische Labor der Ruhr-Universität Bochum unterstützt die Messreihe ebenfalls. Auch die DLRG Linden-Dahlhausen haben mit angepackt. Sie haben die Verankerungen für die Bojen gebaut und die Markierungen im Wasser gesetzt.

Seh/kar

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.