Verkehr

A1-Sperrung vorzeitig wieder aufgehoben

Die Rheinbrücke bei Leverkusen ist ein Nadelöhr für den Verkehr auf der A1. Eigentlich sollte die Autobahn bis Montagfrüh gesperrt werden. Jetzt wurde sie früher wieder freigegeben.
Fahrradfahrer fahren am Rheinufer entlang, im Hintergrund ist die Rheinbrücke der A1 zu sehen.
Die Rheinbrücke bei Leverkusen wurde vorzeitig wieder freigegeben. © Jonas Güttler/dpa/Archivbild

Die Rheinbrücke Leverkusen ist nach Umbauarbeiten bereits seit Samstagabend in beide Richtungen wieder befahrbar – und damit früher als geplant. Die Vollsperrung des Teilstücks der Autobahn 1 zwischen den Kreuzen Köln-Nord und Leverkusen-West in Fahrtrichtung Dortmund sei aufgehoben worden, teilte die Autobahn GmbH Rheinland am Sonntag mit.

Ursprünglich sollte die Sperrung bis zum frühen Montagmorgen dauern. Für einen Umbau der Verkehrsführung im Kreuz Leverkusen-West war am vorherigen Wochenende bereits die Gegenrichtung der A1 gesperrt worden. Betroffen war der Abschnitt zwischen dem Autobahnkreuz Köln-Nord und Leverkusen-West.

dpa

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.