Festnahmen

Zwei Einbrecher richten gigantischen Sachschaden an

Auf ihrem Zug durch einen Bürokomplex an der Herner Straße machten zwei Einbrecher keine Beute, hinterließen aber eine Spur der Verwüstung. Die Polizei beziffert den Schaden auf 100.000 Euro.
Nach dem Anruf eines Zeugen griffen Zivilbeamte in der Frohlinder Straße einen mutmaßlichen Einbrecher auf. Der Tatverdächtige reagierte darauf mit Wut und verletzte einen Polizisten. © dpa

Die Alarmanlage, die am frühen Montagmorgen in einem Bürokomplex an der Herner Straße auslöste, setzte die Polizei in Bewegung. Vor Ort war den Beamten sofort klar, dass es sich um keinen Fehlalarm handelte. Zahlreiche Büro- und Zwischentüren von fünf Firmen waren aufgehebelt worden.

Bei der Durchsuchung des Gebäudes machten die Beamten zwei Entdeckungen: Im Keller hatten sich die mutmaßlichen Einbrecher versteckt. Ein 20-jähriger Verdächtiger aus Herten und ein 24-jähriger Recklinghäuser wurden vorläufig festgenommen. Die Beute fanden die Polizisten auf dem Dach: Dort lag das Diebesgut zum Abtransport bereit. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Ohne Schaden, für die Bewohnerin aber umso verstörender war der „Besuch“ eines Einbrechers am Samstagmorgen gegen 6.30 Uhr in einem Zweifamilienhaus am Kurfürstenwall. Über ein auf Kipp stehendes Fenster hatte der Unbekannte sich Zugang verschafft. Im Wohnzimmer stellte er einen Fernseher zum Abtransport bereit, als er vermutlich durch die Frau gestört wurde. Mit der Fernbedienung in der Hand flüchtete der Einbrecher durch die Haustür ins Freie und entkam.

Am Samstag zwischen 11.30 Uhr und 16 Uhr wurde in ein Vereinsheim am Schimmelsheider Weg eingebrochen. Nach ersten Erkenntnissen wurde jedoch nichts gestohlen.

In einem weiteren Fall sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise auf einen unfallflüchtigen Radler geben können. Der etwa 50- bis 60-jährige Mann war auf einem schwarzen Liegefahrrad mit drei Rädern unterwegs. Am Sonntag gegen 13.25 Uhr beschädigte er damit beim Einbiegen von der Börster Hegge in den Börster Weg einen geparkten schwarzen Skoda Superb.

Der Radler begutachtete den Schaden und suchte dann auf seinen drei Rädern das Weite. Eine Zeugin informierte die Polizei und beschrieb den Täter wie folgt: schlank, graues Haar, sportlich gekleidet. An dem Skoda entstand ein Schaden von etwa 1000 Euro.

Info:Hinweise nimmt die Polizei unter Tel.: 0800/2361111 entgegen.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.