Rundgang über den Schulbauernhof: Leiter Berthold Kalverkamp (2.v.l.) erklärte (v.l.) seinem Mitstreiter und früheren Lehrerkollegen Bruno M. Buchholz (l.) sowie Oliver Schmid, Dominik Burger und Alexandra Seliger seine Vorstellungen. © Ulrich Nickel
Regenerative Energien

Schulbauernhof in Recklinghausen will vom Stromnetz unabhängig sein

Die Tiere des Schulbauernhofes haben in diesen Tagen Gesellschaft bekommen. Studenten der Technischen Hochschule Köln haben das Areal unter die Lupe genommen – im Zeichen der Nachhaltigkeit.

Berthold Kalverkamp war bereits in frühen Jahren ein Tüftler und Visionär, aus dem viele Ideen sprudelten und von denen er auch nicht wenige in die Tat umgesetzt hat. Er baute vor 30 Jahren den Schulbauernhof in Recklinghausen auf, um Lehrern, Kindern und Jugendlichen praktischen Bio-Unterricht anzubieten. Mit einem Projekt greift er ein aktuelles Thema auf, für das er Studenten der Technischen Hochschule Köln unter Professor Dr. Peter Stenzel, der aus Recklinghausen stammt, gewinnen konnte. Er will das gesamte Gelände, alle Häuser und technischen Geräte autark betreiben, vom öffentlichen Stromnetz unabhängig sein und voll und ganz auf regenerative Energien setzen. Das schließt in der Umsetzung Elektrizität, Warmwasser und Kraftstoffe ein.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein DM+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.