Im Kindergarten „Sonnenstrahl“ darf wieder gemalt werden. © Meike Holz
Wiedereröffnung

Relative Entspannung in der „Sonnenstrahl“-Kita in Recklinghausen

Mit unguten Gefühlen hatte die Diakonie als Träger das Familienzentrum „Sonnenstrahl“ in der vergangenen Woche geschlossen: Jetzt geht es langsam aufwärts.

Man darf davon ausgehen, dass Anette Shaw als geschäftsführender Vorstand der Diakonie Recklinghausen schon ruhigere Arbeitszeiten erlebt hat als im Moment. Und der Umstand, dass sich die Diakonie als Kindergarten-Träger in der vergangenen Woche dazu entschlossen hat, das Familienzentrum „Sonnenstrahl“ an der Hohenzollernstraße zu schließen, dürfte den Eindruck des „Krisenmanagements“ noch unterstrichen haben.

Über den Autor
Redakteur
Ich bin Ur-Recklinghäuser, der die Stadt nur für das Studium Richtung Münster verlassen hat. Seit 1990 freier Mitarbeiter, seit 1992 fest angestellt. Rund 20 Jahre habe ich mich vor allem um Sport im Allgemeinen und Fußball im Speziellen gekümmert. Danach folgte eine Horizonterweiterung für alle Themen - und das mit Überzeugung.
Zur Autorenseite

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.