Mit Schusswaffe und Sturmhaube: Mann überfällt Supermarkt am Westring

Eine Hand hält eine Pistole, der Finger ist am Abzug.
Mit vorgehaltener Schusswaffe forderte der Täter das Geld aus einer Kasse des Supermarktes. (Symbolbild) © dpa
Lesezeit

Zu einem Raubüberfall auf einen Supermarkt am Westring kam es am Mittwochabend (5.10.). Nach Informationen dieser Redaktion handelt es sich dabei um den dortigen Rewe-Markt. Der Täter schlug gegen 21.25 Uhr zu. Bei der Fahndung nach ihm stieg auch ein Polizeihubschrauber in die Luft.

Ein Mann hatte laut Polizei einen Angestellten des Supermarktes mit einer schwarzen Schusswaffe und einem Schraubendreher bedroht und den Mitarbeiter dazu aufgefordert, die Tageseinnahmen aus der Kasse auszuhändigen. Anschließend flüchtete der Täter mit seiner Beute zu Fuß über den Westring in Richtung McDonald’s.

Eingeleitete Fahndungsmaßnahmen blieben ohne Erfolg. Auch ein Polizeihubschrauber war für eine Viertelstunde im Einsatz und kreiste unter anderem über dem West- und dem Paulusviertel. Augenzeugen berichteten zudem von jeder Menge Polizei im Bereich der Autobahnauffahrten an der Hertener Straße/Akkoallee.

Polizei sucht Zeugen des Raubüberfalls

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden: männlich, ca. 1,85 Meter groß, blaue Jeanshose, schwarze Jacke, Kapuze über den Kopf gezogen, mit einer Sturmhaube maskiert, schwarze Umhängetasche.

Wenn es Zeugen gibt, die etwas Verdächtiges beobachtet haben oder Angaben zum Täter machen können, sollen sie sich mit der Polizei unter Tel. 0800/2361111 in Verbindung zu setzen.