Die Wallring-Linden (hier neben dem Palais Vest) bedürfen intensiver Pflege. © Jörg Gutzeit
Baumschutz

Die Lindenrettung am Recklinghäuser Wallring läuft in diesen Tagen an

Der Schock saß tief im Oktober des letzten Jahres: Die 205 Linden, die auf dem Wallring stehen, waren laut Gutachten zum Teil sehr beschädigt. Was hat die Stadt seitdem unternommen?

Die konkreten Erkenntnisse eines Gutachtens, das die Stadt zu den 205 Linden auf dem Recklinghäuser Wallring hatte erstellen lassen, waren verheerend: 37 Bäume seien gar nicht mehr zu retten, bei 48 weiteren Linden müsse man kurzfristig Erste Hilfe leisten, um ihr Weiterleben zu gewährleisten, und wirklich gesund war nicht ein einziger Baum. Dabei waren sie zum großen Teil noch gar nicht so alt: 180 Linden waren im Zeitraum von 2005 bis 2010 gepflanzt worden. 25 weitere waren von 2014 bis 2016 hinzugekommen.

Über den Autor
Redakteur
Ich bin Ur-Recklinghäuser, der die Stadt nur für das Studium Richtung Münster verlassen hat. Seit 1990 freier Mitarbeiter, seit 1992 fest angestellt. Rund 20 Jahre habe ich mich vor allem um Sport im Allgemeinen und Fußball im Speziellen gekümmert. Danach folgte eine Horizonterweiterung für alle Themen - und das mit Überzeugung.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.