Geschlagen und beraubt

Mann am Hauptbahnhof Recklinghausen überfallen – zwei Festnahmen

Nicht weit gekommen sind zwei Männer, die am frühen Sonntagmorgen (14.8.) einen Recklinghäuser geschlagen und beraubt haben sollen. Die Polizei erwischte sie in der Nähe des Hauptbahnhofs.
Ein Mann hat die Hände mit Handschellen auf dem Rücken gefesselt. Daneben steht ein Polizeibeamter.
Die beiden Tatverdächtigen konnten in der Nähe des Hauptbahnhofs festgenommen werden. (Symbolbild) © Johannes Neudecker

Die Polizei Recklinghausen hat am frühen Sonntagmorgen zwei Männer festgenommen. Sie werden verdächtigt, einen 29-jährigen Mann aus Recklinghausen geschlagen und beraubt zu haben.

29-jähriger Recklinghäuser muss nach Überfall ins Krankenhaus

Nach bisherigen Erkenntnissen der Behörde war der 29-Jährige gegen 3.25 Uhr in der Nähe des Hauptbahnhofs plötzlich angegriffen worden. Er war auf der Große-Perdekamp-Straße unterwegs, als er attackiert und auch beraubt wurde. Die Täter schnappten sich die Geldbörse und das Handy des Recklinghäusers. Dieser wurde bei dem Überfall außerdem verletzt, sodass er ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Tatverdächtiger aus Gladbeck wandert in Untersuchuchungshaft

Was den Mann zumindest etwas trösten könnte: Zwei Tatverdächtige, ein 21-Jähriger aus Bottrop und ein 25-Jähriger aus Gladbeck, konnten in der Nähe des Hauptbahnhofs festgenommen werden. Der 21-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Der 25-Jährige wurde noch am Sonntag einem Haftrichter vorgeführt, der umgehend Untersuchungshaft anordnete. Die weiteren Ermittlungen zu dem Vorfall dauern an.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.