„Rasante“ Nikoläuse Kreidler-Kolonne zieht am Sonntag durch Recklinghausen und Herten

Redakteur
Kreidler-Fahrer in Nikolauskostümen
Christmas-Rocker durch und durch: Nicht zum ersten Mal ist der Kreidler-Treff-Ruhrpott in Nikolauskostümen unterwegs. © Privat
Lesezeit

Das wird kaum zu übersehen sein: Zehn bis zwanzig Mopeds werden am Sonntag durch Recklinghausen und Herten fahren, und die Fahrer werden dabei in Nikolauskostüme gehüllt sein. Das alles passiert nicht zum ersten Mal: Der Kreidler-Treff-Ruhrpott macht das inzwischen in schöner Regelmäßigkeit. Nach Angaben der „Macher“ soll es dabei „rasant“ zugehen: Runde 40 km/h werden bei den Traditionsmopeds schon auf dem Tacho stehen.

Um 12.30 Uhr will sich die Kreidler-Crew neben der Vestlandhalle treffen – und dann geht es um 13 Uhr los: Das Haus Regenbogen an der Wasserbank ist das erste Ziel, dort will man auf 27 Kinder und Jugendliche treffen und kleine Geschenke verteilen. Über die Südstraße und die Bochumer Straße geht es anschließend zum Recklinghäuser Rathaus und dann gleich zweimal über den Wall.

Auf Zeche Ewald klingt die Sache aus

Anschließend führt der Weg über die Milchtankstelle von Bauer Godde in Herten-Disteln zum Hertener Busbahnhof und schließlich zum Rathaus. Endstation wird dann die Zeche Ewald sein, wo man zunächst noch Mandarinen an die Fernfahrer verteilen will, um die Sache dann am Ewald-Café um 16.30 Uhr ausklingen zu lassen. Auf dem Ewald-Gelände findet jährlich am letzten August-Sonntag auch „JE’s Kreidler-Treff-Ruhrpott“ (so der offizielle Name) statt.