So sahen im Jahr 1869 die Recklinghäuser Nachtwächterbezirke aus. © Dr. Koppe
Historisches

Leises Schuhwerk war Pflicht

Über Jahrhunderte zogen in der Dunkelheit Nachtwächter durch die Stadt. Bis 1731 war es ein „unehrlicher“ Beruf. Ab 1870 übten „Stumme Nachtwächter“ die Kontrolle aus.

Der alte Beruf eines städtischen Nachtwächters hat in unseren Tagen nur noch eine touristisch/folkloristische Bedeutung und erfreut sich im Rahmen von Stadtführungen vielerorts zunehmender Beliebtheit, so auch in Recklinghausen. Die Neuauflage des hiesigen Nachtwächters, der, ausgestattet mit Schlapphut, Umhang, Hellebarde und Sturmlaterne mit besonderen Geschichten und Erlebnisberichten die unterschiedlichen Teilnehmergruppen in seinen Bann zieht, wird seit vielen Jahren von Ludger Streich in Szene gesetzt. Das Ambiente eines nächtlichen Rundgangs fördert dabei eine besondere Spannung, der man sich als Teilnehmer kaum entziehen kann.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein DM+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.