Kinderumweltpreis

Kita-Kinder freuen sich über den „Willi“

Der jährlich von Bündnis 90/Die Grünen ausgelobte Kinderumweltpreis „Der Willi“ prämiert in diesem Jahr Projekte, die Kindern Insekten und kleinen Säugetiere näher bringen.
Bündnis 90/Die Grünen haben die Sieger des Kinderumweltpreises „Der Willi“ ermittelt. Auf Platz eins landete der Kindergarten St. Markus, der sich auf Initiative von Verena Schneider (2.v.r.) beworben hatte. Urkunden und Siegerprämie überreichten (v.l.) Amrei Gerber, Thorben Terwort, Christa Schenk und Holger Freitag im Beisein der Jungen und Mädchen der Einrichtung. © Meike Holz

Aus den Einsendungen hat die „Willi-Jury“ drei Preisträger ausgewählt:

Platz 1: Eine fesselnde Insektengeschichte

Den mit 500 Euro dotierten ersten Preis erhält der St. Markus Kindergarten. Das Projekt habe mit einer selbst geschriebenen Geschichte überzeugt, so die Jury. Sie ziehe sich wie ein roter Faden durch das Projekt, dass sich mithilfe der Kinder weiter entwickelte. Liebevoll gestaltete Charaktere mit fantasievollen Namen wie Milli Marienkäfer, Schnulli Schnecke und Anni Ameise vereinfachten auf spielerische Weise den Zugang zum Thema und gaben den Insekten eine Stimme.

Platz 2: Erfahrungsaustausch mit den Eltern

Den zweiten Preis, dotiert mit einem Preisgeld von 300 Euro, erhält das Familienzentrum Pappelallee. Auf vielen Kanälen hätten die Kinder mehr über Insekten erfahren: Sie hätten Schmetterlinge gezüchtet, Regenwürmer beobachtet und Insektenunterschlüpfe gebaut. Das Projekt wurde mit passenden „Insektenliedern“, Tänzen sowie Bastelarbeiten begleitet. Die für Eltern auf Plakaten sichtbaren Forschungsergebnisse hätten der Jury besonders gut gefallen.

Platz 3: Kinder erklären die Welt der Insekten

Den dritten Platz, dotiert mit einem Preisgeld von 200 Euro, errang die Kita Stenkhoffstraße. Bei diesem Projekt stand die Sichtweise der Kinder im Fokus. Kinderzitate erklären die einzelnen Insekten.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.