Grundlehrgang gemeistert: Diese Feuerwehrleute konnten mit dem Modul „Technische Hilfeleistung Straße“ ihre Ausbildung wegen der Corona-Einschränkungen erst jetzt mit Verzögerung abschließen. Der nächste Lehrgang mit voraussichtlich 20 Teilnehmern soll bereits Ende Oktober starten. © Feuerwehr RE
Corona-Beschränkungen gelockert

Feuerwehr fährt nicht länger „auf Sparflamme“

Nach Monaten mit Kontaktbeschränkungen geht auch für die ehrenamtlichen Feuerwehrleute in Recklinghausen wieder mehr: Sie können wieder in voller Stärke zusammenkommen.

Christian Schell hat nachgerechnet: 82 Wochen – oder auch 573 Tage – waren die ehrenamtlichen Feuerwehrleute der sechs Löschzüge in Recklinghausen „auf Sparflamme“. Jetzt können sie ihre Dienst- und Übungsabende wieder in voller Präsenzstärke aufnehmen. Und das freut nicht nur Feuerwehr-Sprecher Schell: „Wir leben nun einmal von der Kameradschaft.“

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein DM+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.