Bis auf Weiteres geschlossen: In der Kita an der Ruhrstraße stürzten bei Probebohrungen Deckenteile herab. SPD-Stadtverbandsvorsitzende Anna Teresa Kavena fordert Konsequenzen. © Jörg Gutzeit
Kita Ruhrstraße

Anna Kavena (SPD): Stadt soll Elternbeiträge nach Decken-Absturz erlassen

Der Herabstürzen von Deckenteilen in der Kita an der Ruhrstraße hat ein politisches Nachspiel. Für Unmut sorgt, dass Ratsmitglieder erst durch unsere Redaktion von dem Problem erfahren haben.

Die städtische Kita an der Ruhrstraße ist bis auf Weiteres geschlossen. Nach Angaben der Stadt stürzten bei Probebohrungen vor wenigen Tagen in einem Gruppenraum der Einrichtung Deckenteile herab. Zwei Wochen zuvor war den Mitarbeiterinnen ein Riss in eben dieser Decke aufgefallen. Der Raum sei daraufhin umgehend gesperrt worden, betont die Stadt. In einer Stellungnahme räumt die Verwaltung zudem Konstruktionsfehler an der Decke ein.

Forderung: Alle Kitas in Recklinghausen untersuchen

Über den Autor
Redakteur
Ist davon überzeugt, dass das Leben selbst die besten und bewegendsten Geschichten liefert. Man müsse nur aufmerksam zuhören, beobachten und die richtigen Fragen stellen. Glaubt immer noch, dass es eine gute Idee ist, jenseits der 40 Handball zu spielen. Ist in der Region gerne mit dem Rad unterwegs. Dortmunder Junge, verheiratet, Vater von zwei Söhnen.
Zur Autorenseite

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.