Coronavirus

Stetig weniger Neuinfektionen im Kreis Coesfeld – drei neue Fälle

Die Zahl der Menschen, die sich im Kreis Coesfeld mit Covid 19 neuifiziert haben geht weiter zurück: Es sind lediglich drei Corona-Fälle hinzu gekommen. Der Inzidenz-Wert bleibt unter 50.
Die Corona-Inzidenzen im Kreis Coesfeld bleibt unter 50. © picture alliance/dpa

Im Kreis Coesfeld sind am Dienstag, 18. Mai, nur drei weitere Corona-Fälle hinzugekommen, wie der Kreis mitteilt. Bei den drei Personen handelt es sich um Bürger und Bürgerinnen aus Lüdinghausen.

Keine Neuinfektionen

Dementsprechend kommen keine Neuinfektionen für Olfen und Nordkirchen hinzu. Hier bleibt es also bei 428 Fällen in Olfen und 236 Fällen in Nordkirchen, seit das Coronavirus erstmals nachgewiesen worden ist.

In Olfen gibt es aktuell dreizehn aktive Corona-Fälle, in Nordkirchen vier. Kreisweit sind aktuell 257 Menschen aktiv infiziert. Die Zahl ist also deutlich gesunken. Auch im Vergleich zum Vortag – da waren es noch 32 Menschen mehr gewesen.

Bislang wurden laut Impfbericht der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) im Kreis Coesfeld 89.788 Erstimpfungen (40,7 % der Bevölkerung des Kreises Coesfeld; 220.732 Einwohner, Stand 30.06.2020) und 29.835 Folgeimpfungen (13,5 % der Bevölkerung des Kreises) vorgenommen.

Die Sieben-Tages-Inzidenz im Kreis Coesfeld bewegt sich auch am Dienstag unterhalb der 50er-Grenze. Das Robert-Koch-Institut gibt sie mit 36,7 an.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt