Das Tor des Stauwehres Füchtelner Mühle kann nicht geschlossen werden. Der Mittelpfeiler ist so beschädigt, dass der Wasserdruck ihn zum Einsturz bringen könnte.
Das Tor des Stauwehres Füchtelner Mühle kann nicht geschlossen werden. Der Mittelpfeiler ist so beschädigt, dass der Wasserdruck ihn zum Einsturz bringen könnte. © Günther Goldstein
Füchtelner Mühle

Stauwehr wird erst Ende 2022 repariert: Kreis vor „herausfordernder Aufgabe“

Jahrelang gab es keine Wartung, jetzt dürfen die Tore der Füchtelner Mühle nicht mehr schließen. Die Reparatur wird sich das ganze Jahr hinziehen - mindestens. Es ist nur der Anfang der Sanierung.

Während die Stadt Olfen an einer Zwischenlösung für das Niedrigwasser der Stever arbeitet, planen die Wirtschaftsbetriebe Kreis Coesfeld (WBC) „mit Hochdruck“ die Reparatur des maroden Stauwerks der Füchtelner Mühle. Derzeit sei ein Planungsbüro damit beschäftigt, die Statik zu berechnen und die Ausschreibungen für die Sanierungsarbeiten vorzunehmen, teilt WBC-Geschäftsführer Stefan Bölte auf Anfrage mit.

„Mit diesem Zustand hat niemand gerechnet“

Geschätzte Reparaturkosten von bis zu 400.000 Euro

Über die Autorin
Redakteurin
Seit rund zehn Jahren im Lokaljournalismus zu Hause – erst am Niederrhein, dann im Ruhrgebiet und Münsterland. Beschäftigt sich am liebsten mit menschlichen und lokalpolitischen Geschichten.
Zur Autorenseite

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.