Der Igel im Garten des Olfeners Werner Zempelin ließ sich ein gekochtes Ei schmecken.
Der Igel im Garten des Olfeners Werner Zempelin ließ sich ein gekochtes Ei schmecken. © Werner Zempelin
Tierschutz

Olfener rettet jungen Igel aus gefährlicher Lage

Igel gehören zu den Tieren, denen man am Tage nur selten begegnet. Gelegentlich lassen sich die nachtaktiven Tiere aber auch tagsüber blicken. Dann brauchen sie manchmal Hilfe.

Das Leben ist zurück in den Gärten. Während die Menschen den Rasen mähen oder Blumen ins Beet pflanzen, ist auch im Tierreich einiges los. Einer ist am Tage aber kaum zu sehen: der Igel. Das nachtaktive Tier geht erst dann auf die Jagd, wenn es im Garten dunkel ist. Wenn er uns tagsüber über den Weg läuft, stimmt meist etwas nicht.

Ei oder Katzenfutter statt Obst und Gemüse

Gefahr durch Rasenmäher und Motorsense

Laubhecken und Komposthaufen als Schutz

Ihre Autoren
Redakteur
1989 im Ruhrgebiet geboren, dort aufgewachsen und immer wieder dahin zurückgekehrt. Studierte TV- und Radiojournalismus und ist seit 2019 in den Redaktionen von Lensing Media unterwegs.
Zur Autorenseite

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.