Ein Foto aus dem Archiv: Der damalige Beigeordnete Wilhelm Sendermann - heute ist er Bürgermeister - und Landschaftsarchitektin Britta Biermann zeigen, wo die Neue Stever von der Stever abzweigen wird: in der Nähe des Stadions. © Foto Münch
Planung

Neue Stever: Kurz vorm Startschuss des Millionen-Projekts gibt es Kritik

Es ist ein Mammutprojekt: der Bau der Neuen Stever zwischen Lippe und Stever. Der Olfener Bürgermeister hofft, dass es endlich losgehen kann. Ein Bürger bläst dagegen zum Widerstand.

Hans Oswald Mattern ist jemand, der den Dingen gerne auf den Grund geht, und sich zu Wort meldet, wenn er etwas nicht versteht. Zum Beispiel: warum sich die Stadt Olfen für das Millionen-Projekt Neue Stever stark macht. Das will ihm nicht in den Kopf. „Und bislang konnte es mir auch noch niemand erklären“, sagt der Rentner. Dabei hat er schon viele Stellen angeschrieben: alle Fraktionen im Olfener Rat, den Bürgermeister, übergeordnete Behörden und auch die Gelsenwasser AG. Mattern ist überzeugt: „Sowohl eine große Anzahl der Bürger Olfens als auch einige Ratsmitglieder kennen den Umfang des Projektes nicht.“ Dennoch sollen die Bauarbeiten bald beginnen.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein DM+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über die Autorin
Leiterin des Medienhauses Lünen
Leiterin des Medienhauses Lünen Wer die Welt begreifen will, muss vor der Haustür anfangen. Darum liebe ich Lokaljournalismus. Ich freue mich jeden Tag über neue Geschichten, neue Begegnungen, neue Debatten – und neue Aha-Effekte für Sie und für mich. Und ich freue mich über Themenvorschläge für Lünen, Selm, Olfen und Nordkirchen.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.