In Olfen sind sogar acht neue Fälle hinzugekommen. © Thomas Aschwer
Hohe Investition

Kinder und Erzieher schützen – DRK geht bei den Kitas in die Offensive

Die Stadt Olfen sieht keinen wirklichen Bedarf für Raumluftreinigungsgeräte in den Schulen. Der DRK-Kreisverband hingegen hat eine andere Auffassung und geht bei den Kitas in die Offensive.

Viele Millionen Euro stellt das Land NRW für Lüftungsgeräte zur Verfügung. Doch die Förderung ist mit einer hohen Hürde verknüpft. Geld gibt es nur für Räume, bei denen sich nicht genügend Fenster öffnen lassen. Entsprechend reagieren Städte und Gemeinden. Auch die Stadt Olfen. Sie teilt auf Anfrage schriftlich mit: „Die Stadt Olfen ist in dieser Frage (Lüftungsgeräte; die Red.) in Abstimmung mit den anderen Kommunen im Kreis. Solche Lüftungsanlagen sollen nur dort eingesetzt werden, wo eine mechanische Lüftung nicht den gewünschten Erfolg bringt. Bei unseren (modernen) Schulbauten sehen wir nach Überprüfung solche Einsatzbereiche nicht.“

Kosten für Anlagen in den Kitas belaufen sich auf eine halbe Million

Rotes Kreuz appelliert an Menschen: Bitte impfen lassen

Über den Autor
Redakteur
Journalist aus Leidenschaft, Familienmensch aus Überzeugung, Fan der Region. Als Schüler 1976 den ersten Text für die Ruhr Nachrichten geschrieben. Später als Redakteur Pendler zwischen Münsterland und Ruhrgebiet. Ohne das Ziel der Arbeit zu verändern: Die Menschen durch den Tag begleiten - aktuell und hintergründig, informativ und überraschend. Online und in der Zeitung.
Zur Autorenseite

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.