Hugo Merten (Mitte) hat ihn auch in diesem Jahr gebaut: Den Schützenvogel für das Schützenfest im Juni. Bewacht wird er von Peter Beckmann (l.) und Kevin Placinski. Hugo Merten wird eingerahmt von König Georg Degen und Königin Tamara Kühne.
Hugo Merten (Mitte) hat ihn auch in diesem Jahr gebaut: Den Schützenvogel für das Schützenfest im Juni. Bewacht wird er von Peter Beckmann (l.) und Kevin Placinski. Hugo Merten wird eingerahmt von König Georg Degen und Königin Tamara Kühne. © Maria Niermann
Schützenbruderschaft

Jubiläums-Vogel für die Schützen in Vinnum ist echte Handarbeit

Seit 40 Jahren baut Hugo Merten den Vogel für die Schützenbruderschaft St. Antonius Vinnum. Mit seiner Arbeit trägt er zur Dramaturgie des Vogelschießens beim Schützenfest bei.

30 bis 35 Stunden hat er daran gearbeitet. Am vergangenen Samstag (30.4), wurde er der Öffentlichkeit präsentiert: Der Schützenvogel für das Schützenfest 2022 der Schützenbruderschaft St. Antonius Vinnum. Hugo Merten baut den Vogel seit 40 Jahren. Übernommen hat er diese Tradition von seinem Vater. Der Böttchermeister Rudolf Merten hatte 1929 den ersten Vogel für die Schützen in Vinnum gebaut.

Nicht zu weich und nicht zu hart

Mit Argusaugen bewacht

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.