Noch immer sind zu wenige Menschen geimpft - auch in den Kreisen Unna und Coesfeld. © dpa
Pandemie

Infektionstempo ist gebremst in den Kreisen Coesfeld und Unna

Im September hat sich die vierte Corona-Welle in den Kreisen Coesfeld und Unna nicht so entwickelt wie befürchtet. Im Gegenteil: Das Infektionstempo ist gebremst, die Gefahr aber nicht gebannt.

Der Inzidenzwert ist nicht mehr der einzige Faktor, um das Pandemie-Geschehen zu beschreiben, aber nach wie vor ein wichtiger. Das Robert-Koch-Institut hat am Samstagmorgen (2.10.) die aktuellen Werte veröffentlicht. Auch wenn seit dem Vortag in beiden Kreisen wieder mehr Menschen erkrankt sind: Die Zahl der jeweils gemeldeten Neuinfektionen pro Woche ist in den zurückliegenden vier Wochen in beiden Kreisen gesunken.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein DM+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über die Autorin
Leiterin des Medienhauses Lünen
Leiterin des Medienhauses Lünen Wer die Welt begreifen will, muss vor der Haustür anfangen. Darum liebe ich Lokaljournalismus. Ich freue mich jeden Tag über neue Geschichten, neue Begegnungen, neue Debatten – und neue Aha-Effekte für Sie und für mich. Und ich freue mich über Themenvorschläge für Lünen, Selm, Olfen und Nordkirchen.
Zur Autorenseite
Avatar

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.