Hubschrauber in Wohngebiet in Olfen gelandet: Das war der Grund

Redakteurin
(Symbolbild) Ein Rettungshubschrauber ist am Donnerstag (6. Oktober) in einem Wohngebiet in Olfen gelandet.
(Symbolbild) Ein Rettungshubschrauber ist am Donnerstag (6. Oktober) in einem Wohngebiet in Olfen gelandet. © Marie Rademacher (Archiv)
Lesezeit

Ein Hubschrauber ist am Donnerstagnachmittag (6. Oktober) in Olfen in einem Wohngebiet gelandet. Das bestätigten die Polizei im Kreis Coesfeld und die freiwillige Feuerwehr der Stadt Olfen auf Anfrage der Redaktion.

Grund für die Landung, so sagte es Sascha Kappel von der Polizei, sei ein medizinischer Notfall in der Alfred-Nobel-Straße gewesen. Dem Einsatz war kein Verkehrsunfall oder ähnliches vorausgegangen. Die Polizei sei vor Ort gewesen, um dem Rettungshubschrauber Landehilfe zu leisten.

Einsatz war gegen 14.30 Uhr

Aus dem gleichen Grund war gegen 14.30 Uhr auch die Feuerwehr vor Ort. Wenn Hubschrauber in Wohngebieten landen, so erklärte es Karsten Nieländer von der Olfener Feuerwehr im Gespräch mit der Redaktion, sei das durchaus üblich. Gelandet sei der Hubschrauber aber nicht auf der Straße, sondern auf einem freien Grundstück am Theodor-Heuss-Weg.