Neue Zahlen

Corona: Kreis Coesfeld kann sich über besonderen Spitzenplatz freuen

Die Corona-Pandemie ist noch längst nicht überstanden. Noch immer gibt neue Erkrankungen. Aber gerade im Kreis Coesfeld gibt es aktuell eine recht erfreuliche Entwicklung.
Viele Menschen im Kreis Coesfeld sind gegen Corona geimpft. © picture alliance/dpa/EUROPA PRESS

Die für die Lagebewertung wichtige 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz in Nordrhein-Westfalen (NRW) liegt aktuell laut Landeszentrum Gesundheit landesweit bei 1,38. Der Anteil der Covid-19-Patienten gemessen an der Gesamtzahl der zur Verfügung stehenden Intensivbetten liegt in NRW bei 5,92 Prozent.

Diese insgesamt recht niedrigen Werte sind Folge von Inzidenzwerten, die deutlich unter den Zahlen von vor wenigen Wochen liegen. Im Regierungsbezirk Münster gibt es für heute folgendes Bild (Zahlen des Vortages in Klammern). Auffällig sind die besonders niedrigen Zahlen im Kreis Coesfeld.

  • Stadt Bottrop 46,0 (48,6)
  • Kreis Borken 34,4 (36,8)
  • Kreis Coesfeld 16,3 (16,8)
  • Stadt Gelsenkirchen 77,2 (84,5)
  • Stadt Münster 24,0 (24,7)
  • Kreis Recklinghausen 57,4 (57,5)
  • Kreis Steinfurt 32,4 (31,0)
  • Kreis Warendorf 49,4 (53,3)

Allerdings bleibt abzuwarten, welche Folgen die beschlossenen Maßnahmen in NRW haben. Dazu gehört beispielsweise, dass seit wenigen Tagen das Impfzentrum in Dülmen geschlossen ist. Zudem hat das Bundesgesundheitsministerium eine geänderte Coronavirus-Testverordnung (TestV) vorgelegt. Sie tritt am 11. Oktober in Kraft.

Zu den wesentlichen Neuerungen zählt die Abschaffung der kostenlosen Bürgertestungen für die überwiegende Mehrheit der bislang anspruchsberechtigten Personen. Viele Testzentren schließen deshalb.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.