Coronavirus

7-Tages-Inzidenz im Kreis Coesfeld weiter deutlich höher als in NRW

2438 neue Coronafälle sind am Mittwoch (11. Mai) für den Kreis Coesfeld gemeldet worden, die Zahl der aktiven Fälle stieg auf 2438. In Olfen und Nordkirchen sank die Zahl der Infektionen aber.
2438 Menschen gelten im Kreis Coesfeld als aktiv infiziert.
2438 Menschen gelten im Kreis Coesfeld als aktiv infiziert. © picture alliance/dpa

Derzeit sind im Kreis Coesfeld 2438 Menschen aktiv mit dem Coronavirus infiziert. Seit Beginn der Pandemie wurden im Kreis Coesfeld 65.980 Corona-Infektionen dokumentiert; 63.407 Personen werden als genesen gemeldet. Ein neuer Todesfall in Verbindung mit dem Coronavirus wurde am Mittwoch nicht durch das Kreisgesundheitsamt gemeldet.

12 neue Fälle in Olfen

Für Olfen wurden am Mittwoch (11. Mai) 12 neue Coronafälle gemeldet. Damit sank die Zahl der aktiven Fälle auf 114. Im Verlauf der Pandemie wurden insgesamt 3487 Coronafälle für die Steverstadt gemeldet. Es gab acht Todesfälle in Verbindung mit dem Coronavirus.

In Nordkirchen starben insgesamt vier Menschen in Zusammenhang mit dem Virus. Aktuell gelten 80 Menschen als aktiv infiziert, das ist einer weniger als noch am Vortag. Die Zahl der Infizierten stieg auf 2837, die der Genesenen auf 2753.

Die für die Bewertung der Infektionslage in NRW ausgewählten drei Leitfaktoren haben laut Landeszentrum für Gesundheit (LZG) zurzeit folgende Werte: Die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz in NRW liegt bei 4,71. Die Intensivbettenbelegung durch Corona-Patienten beträgt 4,52 Prozent. Die Sieben-Tages-Inzidenz des RKI (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner) ist in NRW mit 473,0 verzeichnet. Im Kreis Coesfeld liegt sie mit 762,5 deutlich höher.

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.