•Auch Zäune sind kein Hindernis für die Untermieter der Tierstation. Ratten fressen sich durch Beton und Metall. Nach Einschätzung von Experten gibt es in den Städten statistisch gesehen eine Ratte pro Einwohner. © dpa
Tierauffangstation

Ratten gefährden Tier und Mensch – Tierschützer schlagen in Oer-Erkenschwick Alarm

Die Ratten nagen sich fleißig durch die Tierauffangstation in Oer-Erkenschwick. Einzig ein Neubau würde Abhilfe schaffen. Doch der lässt auf sich warten...

Der Tierschutzverein hat ein tierisches Problem: Seit Jahren nagen sich Ratten durch die morschen Holzwände der Hütten an der Tierauffangstation in Oer-Erkenschwick, in denen nicht nur das Büro, sondern auch die Kleintiere und Tauben untergebracht sind. Einzig ein Neubau würde Abhilfe schaffen, doch der lässt noch auf sich warten.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein DM+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über die Autorin
Redakteurin
Ein Kind des Ruhrgebiets, stets interessiert an der Geschichte und den Geschichten ihrer Heimatregion. Das Schönste im Alltag im Lokalen? Die vielen Begegnungen mit interessanten Menschen - mal überraschend, mal berührend. Wenn nicht im Dienst, dann gerne in ein Buch vertieft oder in Natur und Museen unterwegs.
Zur Autorenseite
Regine Klein

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.