Andreas Krebs nennt die Gründe für die andauernde Kita-Schließung „In der Kneife“. © Jörg Gutzeit
Kinderbetreuung

Omikron-Fall: Kita „In der Kneife“ in Oer-Erkenschwick bleibt geschlossen

Am Mittwochvormittag (26.1.) haben die DRK-Verantwortlichen der Kita „In der Kneife“ die Corona-Situation neu bewertet. Das Ergebnis: Die Türen bleiben geschlossen – es gibt einen Omikron-Fall.

Seit Donnerstag (20.1.) ist die DRK-Kita „In der Kneife“ im Stadtteil Oer dicht. Grund dafür waren ursprünglich zehn positive Corona-Lollitests bei den Kindern. Etwa 100 Kita-Kinder werden in der Einrichtung betreut. Erst wurde die Situation am Montag neu bewertet – und der Betrieb ruhte weiter. Es bestand Hoffnung, dass es am Donnerstag (27.1.) weitergehen könnte. Doch auch daraus wird nichts. Denn nun wurde ein Omikron-Fall in den Kita-Reihen bestätigt.

Was Ihre Stadt bewegt - mit uns wissen Sie mehr

Sie haben bereits Zugangsdaten oder lesen unser ePaper?
Melden Sie sich jetzt an!

Sie haben noch kein DM+ Konto?

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich und schon haben Sie Zugriff auf alle Plus-Inhalte.

Hier Registrieren!

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Über den Autor
Redakteur
Aufgewachsen in Recklinghausen, kennt Dorf- und Stadtleben, ist stets neugierig und seit 2018 in Datteln auf der Suche nach spannenden Geschichten. Zum Studieren nach Duisburg gezogen und den Weg zurück in seine Vest-Heimat gefunden. Handballer seitdem er laufen kann. Berichtet gerne kritisch über Politik und Stadtentwicklung - stets mit offenem Ohr für die Sorgen der Dattelner.
Zur Autorenseite
Fabian Hollenhorst

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.