Raum- und Verkehrsplaner Markus Bednarek von der „Planersocietät“ aus Dortmund stellt das Mobilitätskonzept in der Stadthalle Oer-Erkenschwick vor. © Erwin Kitscha
Stadthalle

Mobilitätskonzept für Oer-Erkenschwick – Die Bürger reden mit

Nächste Runde in Sachen Mobilitätskonzept für Oer-Erkenschwick: In der Stadthalle haben die Planer das Konzept öffentlich vorgestellt. Das sagen die Bürger dazu.

Rund 30 Bürgerinnen und Bürger waren in die Stadthalle gekommen, um sich über den Stand des Mobilitätskonzeptes zu informieren. Die Pläne stellte Raum- und Verkehrsplaner Markus Bednarek von der „Planersocietät“ aus Dortmund vor. Mit der Erarbeitung des Mobilitätskonzeptes hat die Stadt Oer-Erkenschwick das Dortmunder Ingenieurbüro beauftragt. Seit Anfang September können Bürgerinnen und Bürger Wünsche, Vorstellungen und Ideen in das zu erstellende Konzept einfließen lassen.

Wünsche aus der Bürgerschaft fließen in Konzept ein

Verkehrswende innerhalb der nächsten 15 Jahre

Hochwertige Abstellplätze für Fahrräder im Stadtgebiet

Über den Autor
Redakteur
Echtes Ruhrpott-Gewächs mit Hang zum Schreiben. Zunächst als freier Mitarbeiter, seit 1995 als Redakteur. Nach wie vor verwurzelt in einer der spannendsten Regionen der Republik. Fährt Motorrad aus Passion, hört Musik von der Schallplatte und kocht gerne.
Zur Autorenseite

Der Abend in Datteln

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.